Au-Pair-Jobs sind für junge Leute, die Kinder mögen, die optimale Möglichkeit, ins Ausland zu gehen. Als Au-Pair betreut man die Kinder in einer Gastfamilie und hilft bei den täglichen Hausarbeiten, dafür stellt die Familie ein Zimmer zur Verfügung, manchmal sogar ein Apartment, sorgt für die Verpflegung und zahlt ein Taschengeld. Der wichtigste Unterschied zwischen Au-Pair-Programmen in Europa und in den USA ist der, dass in Europa Au-Pairs bis zu 50% im Haushalt eingesetzt werden dürfen und 30 Stunden pro Woche arbeiten. In den USA ist ein Au-Pair fast ausschließlich für die Kinderbetreuung zuständig und arbeitet 45 Stunden in der Woche.
Im Vordergrund sollte immer stehen, das Gastland kennen zu lernen und Sprachkenntnisse zu vervollkommnen. Jedem Au-Pair sollte die Möglichkeit geboten werden, in seiner Freizeit an einem Sprachkurs teilzunehmen.

Voraussetzungen:
Mindestalter 17 bis 18, Höchstalter je nach Land 26 bis 30 Jahre, ledig, kinderlos. Manchmal ist ein Führerschein erforderlich. Erfahrungen im Haushalt und im Umgang mit Kindern sind von Vorteil.


Au-pair
Au-pair
Au-pair

 

Adressen:
Es gibt eine Vielzahl von kommerziellen und gemeinnützigen Vermittlern; eine Liste mit Adressen von kommerziellen Agenturen bekommt man über das Arbeitsamt:
www.arbeitsamt.de/zav

Man sollte bei der Auswahl der Agentur auf folgende Punkte achten:

  • Arbeitet die Firma mit Erlaubnis der Bundesanstalt für Arbeit?
  • Gibt es Betreuer vor Ort?
  • Existiert eine Liste mit Adressen von früheren Au-Pairs, die man kontaktieren kann?

 

Hier noch einige Adressen von gemeinnützigen Vermittlern:

Home   Sprachkurse   Arbeiten im Ausland   Studium   Auslandsschuljahr   Praktische Hinweise   Erfahrungsberichte